Auswahl des besten Bodens für Tierhalter

Auswahl des besten Bodens für Tierhalter

Hunde sind mehr als Haustiere – sie sind unsere besten Freunde und Begleiter. Das Mindeste, was wir für sie tun können, ist, ihre Loyalität, Liebe und ihren Schutz anzuerkennen, indem wir sie bei all unseren Designentscheidungen berücksichtigen. Schließlich verbringen Hunde genauso viel Zeit in unserem Haus wie wir und sollten alle Bedingungen haben, die sie brauchen.

Eine der wichtigsten Designentscheidungen ist die Wahl eines tierfreundlichen Bodens. Der Boden sollte aus Materialien bestehen, auf denen Ihr Hund gerne Zeit verbringen würde, aber auch aus Materialien, deren scharfe Krallen nicht leicht beschädigt werden können. Behalten Sie Ihre Erwartungen an echte Hunde, die gerne schmieren, kratzen und durcheinander bringen. Es liegt an Ihnen, einen Boden zu wählen, in dem der Schaden nicht so offensichtlich ist und Sie nicht viel Zeit mit Wischen und Wischen verbringen müssen.

Schauen Sie sich unsere Liste der besten Böden für Hundebesitzer an:

Bambusboden

Bambus ist die perfekte Wahl für haustiersichere Böden. Der Hauptgrund ist, dass Bambus widerstandsfähiger als Hartholz ist und langfristigen Kratzern und Verschmutzungen standhält. Bambus ist im Vergleich zu anderen tierfreundlichen Fußböden stark und hält häufigen Bewegungen stand. Schließlich ist diese Art von Bodenbelag umweltfreundlich, leicht zu reinigen und kostet im Vergleich zu anderen Böden nichts.

moderne Familienzimmer Auswahl der besten Bodenbeläge für TierhalterBildquelle: Warren Architecture, LLC.

Es gibt nicht viele Nachteile, wenn es um Bambusböden geht. Vor dem Kauf sind jedoch einige Dinge zu beachten. Bambus ist bekanntermaßen sehr wasserdicht, aber nicht vollständig wasserdicht. Ein weiteres ernstes Risiko ist das Kratzen. Je mehr Zeit Ihr Hund damit verbringt, desto deutlicher werden diese Kratzer. Im schlimmsten Fall verformt sich der Boden (er taucht ein oder schrumpft) und Sie müssen ihn ersetzen.

Moderne Kinder wählen den besten Boden für TierhalterBildquelle: Marina Rubina

Korkboden

Korkböden sind eine hervorragende Lösung für Ihre Umweltprobleme. Ihr Hund wird seine antimikrobiellen Eigenschaften und die Tatsache, dass es das Schimmelwachstum begrenzt, lieben. Wir empfehlen es besonders Besitzern von lauten Hunden (insbesondere solchen, die mehr als einen Hund haben), da seine akustischen Vorteile jegliches Summen und Geräusch neutralisieren können. Solange Sie es regelmäßig reinigen, ersparen Ihnen Korkböden häufige Renovierungsarbeiten. Alles in allem hilft Ihnen ein Korkboden dabei, sich auf die Vorteile eines Hundes zu konzentrieren.

mediterranean-home-gym Auswahl des besten Fußbodens für TierhalterBildquelle: John Kraemer & Sons

So perfekt es auch scheinen mag, Korkböden haben nur wenige schlechte Seiten. Ständiger Schmutz, Kratzer, Verschmutzungen oder starkes Sonnenlicht können erhebliche Schäden verursachen. Dauerhafte Schäden können auch durch schwere Möbel verursacht werden. Denken Sie also unbedingt an die Räume, die für diese Art von Bodenbelag geeignet sind.

Modernes Schlafzimmer Auswahl des besten Fußbodens für TierhalterBildquelle: Andrew Snow

Hartholz Böden

Manchmal ist es wirklich schwierig, ein Gleichgewicht zwischen gutem Aussehen und praktischen Überlegungen zu finden. Zum Beispiel gibt es Menschen, die absolute Fans von glatten Holzböden sind, aber sie vermeiden es, sie für ihre Haustiere zu verwenden. Wir haben gute Nachrichten für Sie – Hartholz kann immer noch eine tierfreundliche Bodenbelagsoption sein! Eine ständige Überwachung des Verhaltens Ihres Haustieres ist erforderlich, um Schäden und Holzflecken zu vermeiden oder um in diesem Fall schnell zu handeln.

rustikale Schlafzimmer Auswahl der besten Bodenbeläge für TierhalterBildquelle: Webber + Studio

Sie sollten auch eine Tiermaniküre machen. Ihre Hundenägel sollten richtig geschnitten werden und ohne riskante und scharfe Kanten abgelegt, die Ihre Böden zerkratzen könnten. Denken Sie daran, dass Sie dies sehr oft tun sollten, es sei denn, Sie planen, Ihren Boden alle 5-10 Jahre zu überarbeiten. Wenn Sie jedoch keine spezifischen Dekorationsideen haben, können Sie sich für eine etwas mildere Textur entscheiden, mit der Sie Geld sparen und den Schaden weniger offensichtlich machen können.

traditioneller Wintergarten Auswahl des besten Fußbodens für TierhalterBildquelle: Jeannie Balsam

Ein weiterer Vorteil ist, dass Holzböden in vielen Farben, Themen und Ausführungen erhältlich sind, von denen einige die Fehler im Training Ihres Hundes perfekt verbergen können.

Keramik- und Porzellanböden

Keramik- und Porzellanfliesen sind nicht gerade Haustierböden. Wir diskutieren jedoch sehr empfohlene Böden für Tierhalter. Der Grund dafür ist die hervorragende Kratzfestigkeit dieser Materialien und die Tatsache, dass Fliesen nicht das gleiche Absorptionsvermögen wie Naturstein und andere Böden haben. Dies bedeutet, dass Sie (zumindest für eine Weile) frei von Feuchtigkeit und Beschädigungen sind.

modern-living-room1 Auswahl des besten Fußbodens für TierhalterBildquelle: Rachel Pavilack

Besorgt über die Kälte? Nur wenige flauschige Teppiche oder ein gemütliches Hundebett können dieses Problem lösen!

Grundsätzlich stehen Kälte und Unbehagen immer noch ganz oben auf der Liste der Nachteile. Katzen und Hamster haben vielleicht kein Problem damit, aber Hunde werden sicherlich verärgert sein. Denken Sie also an Fußbodenheizung, weiche Teppiche oder Teppiche.

Vinylböden

In bestimmten Fällen erwies sich Vinylboden als der beste Boden für Haustiere. Der Grund ist, dass es billig und einfach im ganzen Haus zu installieren ist. Es ist langlebig, hat ein unglaubliches Absorptionsvermögen und ist in verschiedenen Farben und Mustern erhältlich, sodass Sie nicht zwischen luxuriösem Aussehen und Funktionalität wechseln müssen.

zeitgemäße Küche1 Auswahl der besten Fußböden für Tierhalter

Das heißt aber nicht, dass es keine Nachteile gibt, die berücksichtigt werden müssen. Vinyl ist ein Blickfang und stark, und es besteht die große Chance, dass Sie das Bedürfnis haben, es zu ersetzen. Darüber hinaus sollten Sie bei der Wartung sehr vorsichtig sein, da dieses Material leicht durch Verschütten und Flecken beschädigt werden kann.

Steinboden

Steinfliesen stehen ganz oben auf der Liste der besten Böden für Hundebesitzer. Kein Wunder – gibt es etwas Haltbareres und Beschädigteres als Stein? Darüber hinaus erfordert Stein wenig Wartung und bescheidene Handhabung.

moderne Küche-1 Auswahl der besten Bodenbeläge für TierhalterBildquelle: Charleston Building & Development

Der Preis, den Sie zahlen müssen, um Steinfliesen zu kaufen, ist jedoch der Mangel an Wärme und Komfort unter den Füßen. Lösen Sie dieses Problem mit Strahlungsheizsystemen, Teppichen oder dem obligatorischen Kinderbett für Ihren pelzigen Freund.

Laminatboden

moderne Treppen1 Auswahl des besten Bodens für TierhalterBildquelle: Neiman Taber

So beliebt Laminatböden auch sein mögen, sie haben deutlich mehr Nachteile als andere tierfreundliche Bodenbeläge. Die Rutschgefahr dieses Materials ist ein wahrer Albtraum für Ihre Hunde – sie haben Probleme beim Gehen oder Laufen, was leicht zu Unfällen führen kann. Außerdem können die Lücken zwischen Laminatspalten zu Überlaufkanälen werden und bleibende Schäden verursachen. Aus diesem Grund werden Laminate immer mit Teppichen geliefert.

traditionelle Zimmer Auswahl der besten Etage für TierhalterBildquelle: DuPont

Gibt es irgendwelche Vorteile? Natürlich gibt es! Zum Beispiel ist Laminat perfekt zum Reinigen und „Abdecken“ von Kratzern. Gesamtschätzung? Nicht die beste Wahl für Tierhalter!

Zu vermeidende Fußböden – Teppiche

So sehr Sie versuchen, sie zu konservieren, können Teppiche beschädigt und fleckig werden. Es wird immer mehr abgenutzte Stellen geben und es wird offensichtlich sein, dass die besten Tage des Teppichs längst vorbei sind.

traditionelles Esszimmer Auswahl der besten Fußböden für TierhalterBildquelle: Michael Abrams

Es muss jedoch nicht bedeuten, dass Sie Ihre alten Teppiche wegwerfen. Versuchen Sie, Ihren Hund an die Umgebung anzupassen und trainieren Sie ihn, um diese Bereiche zu meiden. Kaufen Sie Hundeteppiche und -kuscheln und legen Sie sie in Bereiche, in denen es keinen Teppich gibt. Letztendlich lernt Ihr Hund, wohin er sich bewegen muss, und vermeidet die „riskanten“ Oberflächen.