Macht dich dein Zuhause krank? Verbessern Sie Ihre Gesundheit mit diesen Tipps

Haben Sie jemals vom „Sick House Syndrom“ gehört? Wenn nicht, möchten Sie vielleicht einen Blick darauf werfen. Es gibt eine Reihe von Problemen, die Menschen aufgrund ihrer Lebensbedingungen haben können, von Stauungen, Allergien, Nebenhöhlenproblemen und Müdigkeit bis hin zu emotionalen Veränderungen und kognitiven Problemen. Wenn Sie das Gefühl haben, ständig an der Grippe zu erkranken, müssen Sie möglicherweise einige Änderungen in Ihrem Zuhause vornehmen, um eine Verbesserung festzustellen.

Oft merken die Leute nicht, dass ihr Zuhause sie krank macht. Erst nachdem sie in den Urlaub gefahren sind und sich plötzlich besser gefühlt haben, um sich kurz nach ihrer Ankunft zu verschlechtern, erkennen sie das Problem in ihrem Zuhause.

Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben, die nachlassen, wenn Sie nicht zu Hause sind, finden Sie hier einige Tipps, die Sie befolgen sollten, um Ihr Wohlbefinden zu verbessern.

Machen Sie einige Überprüfungen

Überprüfen Sie zuerst Ihre Ofenfilter. Sie sollten diese alle 3 Monate ersetzen. Wenn sich Ihr Filter kürzlich nicht geändert hat, ist möglicherweise ein neuer Filter erforderlich. Wenn Ihre Filter nicht richtig funktionieren, können unerwünschte Verunreinigungen in Ihr Haus gelangen und Atembeschwerden und Nebenhöhlenprobleme verursachen.

Lagern Sie Chemikalien außerhalb Ihres Hauses

Wenn Sie giftige Chemikalien wie Pestizide und Farbe in Ihrem Haus aufbewahren, ist es Zeit, sie nach draußen zu bringen. Idealerweise sollten Sie sie an einem Ort aufbewahren, der nicht mit dem Haus verbunden ist, z. B. B. in einem Außenschuppen oder einer Werkstatt.

Wenn dies jedoch nicht möglich ist, sollten Sie sie an einem gut belüfteten und trockenen Ort in Ihrer Garage aufbewahren. Dies stellt sicher, dass Sie in Ihrem Haus keine Verunreinigungen in die Luft auslaugen.

Bleib trocken

Ein feuchtes Zuhause ist eine der Hauptursachen für Gesundheitsprobleme. Feuchtigkeit ist ein Nährboden für Bakterien, Schimmel und Mehltau. Wenn es nicht kontrolliert wird, kann es Atemprobleme und allergische Reaktionen verursachen, mit denen man nur schwer leben kann. Bei einigen Menschen mit verminderter Immunität sowie bei älteren und sehr jungen Menschen kann dies schwerwiegende Folgen haben.

Es ist sehr wichtig, Feuchtigkeit vom Haus fernzuhalten, indem Sie ein Fenster öffnen oder einen Ventilator laufen lassen, während Sie kochen, duschen oder baden. Vermeiden Sie das Trocknen von Kleidung in Innenräumen, da dies auch Feuchtigkeit an die Atmosphäre Ihres Hauses abgibt.

Ein Luftentfeuchter ist eine großartige Ergänzung für jedes Zuhause und entfernt effektiv überschüssige Feuchtigkeit aus der Luft, sodass Ihr Zuhause gesünder und schimmelfrei sein kann. Diese Website anzeigen Erfahren Sie mehr über die Vorteile von Luftentfeuchtern und wie Sie einen für Ihr Zuhause auswählen können.

Vermeiden Sie giftige chemische Produkte

Wir sind normalerweise stark auf Reinigungsprodukte und Sprays angewiesen, um unsere Häuser zu reinigen. Sie können jedoch giftige Chemikalien enthalten, die Atemprobleme, brennende Augen und Halsschmerzen verursachen können.

Dies gilt insbesondere dann, wenn Ihre Fenster während der Verwendung dieser Sprays geschlossen sind, da mangelnde Belüftung das Problem nur verschlimmert. Verwenden Sie stattdessen natürliche oder umweltfreundliche Reinigungsprodukte, die keine Chemikalien enthalten. Ihr Zuhause bleibt sauber, aber ohne die schädlichen Nebenwirkungen, die Ihnen Elend verursachen.

Wechseln Sie zu hartem Boden

img-services-hard-floor-care-01 Macht dich dein Zuhause krank?  Verbessern Sie Ihre Gesundheit mit diesen Tipps

Teppiche sind zwar warm und bequem, können jedoch für staubempfindliche Personen eine Vielzahl von Problemen verursachen. Selbst bei regelmäßigem Staubsaugen kann es fast unmöglich sein, Staub von Ihren Teppichen zu entfernen. Atembeschwerden, juckende Augen und Halsschmerzen können die Folge sein.

Der Wechsel zu harten Böden wie Laminat ist eine großartige Möglichkeit, um Bodenstaub zu reduzieren, da Sie sie einfach sauber wischen können, um Staub aufzunehmen. Sie können auch in einen Luftreiniger investieren, um überschüssigen Staub und andere Verunreinigungen in der Luft Ihres Hauses zu entfernen.

Dies erleichtert Ihnen das Atmen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Staubsauger auch über einen HEPA-Filter verfügt, und verwenden Sie ihn regelmäßig für Heimtextilien und Vorhänge, um noch mehr Staub aus Ihrem Haus zu entfernen.

Beachten Sie diese Tipps und setzen Sie unsere Ratschläge in die Praxis um. Sie werden sich viel besser fühlen. Mit einem saubereren Raumklima gehören Ihre Atembeschwerden und allergischen Reaktionen der Vergangenheit an, sodass Sie und Ihre Familie frischere Luft genießen können.