Top 4 Feng Shui Tipps für besseren Schlaf

Wenn es um die Gestaltung von Schlafzimmern geht, konzentrieren sich viele Menschen darauf, ihr Schlafzimmer ästhetisch ansprechend zu gestalten. Solange Gäste vorbeikommen und sich nicht für das Aussehen Ihres Schlafzimmers schämen, ist alles in Ordnung, oder?

Nicht richtig.

Ihr Schlafzimmer sollte nicht für Hausgäste ausgelegt sein. Ein ästhetisch ansprechendes Schlafzimmer zu schaffen ist sicherlich schön, aber das sollte nicht Ihre oberste Priorität sein.

In Ihrem Schlafzimmer schlafen Sie. Daher sollte Ihre oberste Priorität darin bestehen, ein Schlafzimmer zu entwerfen, in dem Sie gut schlafen können.

Und eine Möglichkeit, dies zu tun, ist mit dem richtigen Schlafzimmer Feng Shui.

Lesen Sie weiter, um die fünf wichtigsten Feng Shui-Tipps für einen besseren Schlaf zu erfahren.

Was ist Feng Shui?

Bevor wir zu den 5 Tipps kommen, lassen Sie uns zuerst ein wenig über Feng Shui sprechen.

Feng Shui ist eine alte Kunst und Wissenschaft, die in formuliert wurde China vor über 3.000 Jahren. Das Wort Feng bedeutet wörtlich „Wind“ und Shui bedeutet „Wasser“.

In der chinesischen Kultur sind diese beiden Dinge mit einer guten Gesundheit verbunden. Daher entwickelten sich die Worte Feng Shui schließlich zum Glück.

Im Laufe der Zeit wurden Tausende von Praktiken entwickelt, um gutes Feng Shui zu fördern. Zum Beispiel ist die Einrichtung Ihres Hauses auf eine bestimmte Weise eine Praxis, um gutes Feng Shui zu fördern.

1. Holen Sie sich ein Bett, das groß genug ist

Das Wichtigste zuerst: Sie müssen sicherstellen, dass Sie ein ausreichend großes Bett bekommen.

Feng Shui-Experten sagen, dass ein größeres Bett besser für Sie ist, weil große Betten eher einen guten Schlaf fördern, weil sie mehr Energie (auch als Chi bekannt) zwischen ihnen zirkulieren lassen.

geräumiges, modernes Schlafzimmer Top 4 Feng Shui Tipps für besseren Schlaf

Gemäß den Gesetzen von Feng Shui können Sie auch ein besseres Zusammengehörigkeitsgefühl zwischen Ihnen und Ihrem Partner in einem größeren Bett fördern.

Stellen Sie sicher, dass Sie viel über die Auswahl des Bettes nachdenken. Das Kopfteil, das Boxspringbett und die Matratze sollten sorgfältig ausgewählt werden. Für einen wirklich guten Schlaf sollten Sie auch Versuchen Sie es mit einer Hybridmatratze.

2. Halten Sie Ihren Raum aufgeräumt

Das alte Sprichwort „weniger ist mehr“ gilt insbesondere für Feng Shui.

Überfüllte Schränke, Betten, Kommoden und Stauräume können Energieblöcke erzeugen und das Chaos in Ihrem Zimmer verstärken.

5 Dekorexperten Top 4 Feng Shui Tipps für besseren Schlaf

Sie sollten besonders vorsichtig mit dem Platz unter Ihrem Bett sein, da die Energie von dem, was sich unter Ihrem Bett befindet, im Schlaf auf Sie übertragen werden kann.

Wenn Sie jedoch eine kleine Wohnung haben und keine andere Wahl haben, als Dinge unter Ihrem Bett aufzubewahren (Hallo, New Yorker Mieter!), Wird empfohlen, nur weiche Gegenstände wie zusätzliche Laken, Kissen oder Decken aufzubewahren.

3. Ätherische Öle sind genauso ätherisch wie Pflanzen

Nach den Prinzipien von Feng Shui sind Pflanzen eine großartige Ergänzung für jedes Schlafzimmer.

Das ist weil die grüne Farbe Die Pflanzen können Ihre Augen beruhigen und gute Laune machen. Wenn Sie morgens aufwachen, gibt es möglicherweise keinen besseren Weg, um Ihre Batterien aufzuladen, als eine lebende Pflanze zu sehen.

Ätherische Öle, insbesondere Lavendel, Rose oder Weihrauch, eignen sich hervorragend zur Erzeugung beruhigender Energie in einem Raum vor dem Schlafengehen.

4. Luft zirkulieren lassen

Stehende Luft ist für das Feng Shui Ihres Zimmers schrecklich.

Öffnen Sie nach Möglichkeit ein Fenster, damit neue Energie im Inneren zirkulieren kann.

Wenn Sie jedoch in einer lauten Gegend leben und kein Fenster öffnen können, bringen Sie stattdessen einen Ventilator mit.

Mit diesen vier Tipps sollten Sie auf dem besten Weg sein, ein Feng Shui-freundliches Schlafzimmer zu schaffen.